Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Weitere Angebote im März

Hier findet ihr Angebote unserer Kooperationspartner.

Wenn es einen Anmelde-Link gibt, meldet euch bitte selbst an und schickt uns im Nachhinein die Teilnahmebescheinigung – nur so können wir euch die Teilnahme als Bildungstag gutschreiben.
Falls es keinen Link zum Kooperationspartner gibt, meldet euch unten über den Anmelde-Button bei uns und schreibt in das Feld für Bemerkungen, welche Veranstaltung ihr besuchen wollt. Wir bestätigen es euch und melden euch an.

.

Digitales Vernetzungstreffen für queere Freiwillige (LSBTIQQAP) ONLINE

Termin: 14. März 2024 
Zeit: 17:00 bis 20:00 Uhr
Anmeldung: keine Anmeldung, komm einfach dazu – den Zoom-Link findest du weiter unten

Es gibt unendlich viele spannende Arten, zu sein, sich selbst auszudrücken und Beziehungen zu führen. Doch damit verbundene Erwartungen können im Alltag für Stress sorgen: sich erklären oder verstellen müssen, zu persönliche Dinge gefragt oder falsch angesprochen werden, … Und dann gibt es ja noch die inneren Fragezeichen: Was ist bei mir los? Wie sage ich meinem Umfeld, was mich beschäftigt? Wie lerne ich andere Leute kennen, die ähnliche Themen haben?
Das Vernetzungstreffen bietet einen Rahmen für diese und andere Fragen. In einem geschützten Raum können Erfahrungen ausgetauscht und Wissen geteilt werden. Wir lernen uns kennen und entscheiden gemeinsam, was wir machen wollen. Das kann quatschen oder spielen sein, Ideen für Projekte sammeln oder einfach mal durchatmen. Diese Zeit ist für euch und die Dinge, die euch beschäftigen.

Eingeladen sind alle, die sich unter LSBTIQQAP (lesbisch, schwul, bi*, trans*, inter*, queer, questioning, asexuell, aromantisch, pan*) angesprochen fühlen. Aber auch, wenn dein Bauch nur leise sagt: „Das würde mir gut tun!“, bist du hier genau richtig!

Moderiert werden die Treffen von der Referent*in für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt Caro Moritz Lemke. Caro Moritz ist selbst queer und nicht-binär, hat langjährige ehrenamtliche Erfahrung in der queeren Antidiskriminierungsarbeit und studiert sonst Informatik und Gender Studies.

Zoom-Zugang:
https://bkj-de.zoom.us/j/96609045814?pwd=bUViWmtiKzE0TU5OOUZyd01CQzlaZz09
Meeting-ID: 966 0904 5814
Kenncode: 000347

.

Neu in Deutschland? Nicht Muttersprachler?
Wir – Hier. Jetzt und Morgen.
We – Here. Now and tomorrow.

“Grandmothers calling us”
Singen und Nachdenken über Geschlechtergerechtigkeit // Singing and thinking about gender justice

Termin: 21. März 2024
Zeit 9 bis 16 Uhr
Ort: Landwehr 13, 22087 Hamburg
Anmeldung: https://connect-ju.de/angebote/ (21. März, Wir – Hier. Jetzt und Morgen. auswählen)

Noch mehr von Wir – Hier. Jetzt und Morgen:
Sprach-Coaching! Bei den Workshops geht es ums Mitmachen und miteinander Lernen.
Jeden Monat findet ein Workshop statt. Ihr könnt an einem teilnehmen oder an mehreren. Ihr müsst euch immer einzeln anmelden. Flyer der Veranstaltungsreihe
In diesem einjährigen Kurs lernt ihr Kommunikations-Skills zur Bewältigung des Alltags in einem mehr- und/oder fremdsprachigen Umfeld. Wir vermitteln euch praktische, kulturelle und künstlerische Kompetenzen. Im Fokus stehen dabei Nachhaltigkeit und soziales Miteinander.

  • Jeder Workshop dauert 4 bis 6 Stunden
  • Donnerstags 09:00 – 13:00 und 14:00 – 16:00 (optional)Kostenloser Mittags-Snack
  • Wo: Verschiedene Orte in Hamburg.
  • Jede Veranstaltung ist einzeln buchbar.
  • Sprachpraxis: Deutsch, Englisch, Hände, Füße, Körper, Lächeln, …

ENGLISH:

Speech coaching! The workshops are about taking part and learning from and with each other. There ist a workshop every month, you can book one or more. Flyer of the course
In this course you will learn communication skills to cope with everyday life in a multilingual and/or foreign language environment. We teach you practical, cultural and artistic skills. The focus is on sustainability and social cooperation.

  • Every workshop has 4 to 6 hours
  • Thursdays from 9 am to 1 pm and 2 pm to 4 pm (optional)Free lunchtime snack
  • Where: Different sites of hamburg.
  • Each event can be booked individually.
  • Language practice: German, English, hands, feet, body, smile, …

.

Sind Rechtspopulismus und Antifeminismus eine Bedrohung unserer Gleichstellungspolitik? ONLINE

Termin: 26. März 2024
Zeit: 13 bis 16 Uhr
Ort: zoom
Inhaltsbeschreibung:
Es ist unbestritten, dass Frauen heute über bedeutend mehr Rechte verfügen als voran gegangene Generationen. Positive Entwicklungen im Bereich der Gleichstellung sind vor allem durch den Kampf und den unermüdlichen Druck von engagierten Frauen und ihren Verbänden erreicht worden. Nationale Gesetzgebung und europäische Gleichstellungspolitik haben positive Impulse für Frauenrechte und die Gleichstellung von Frauen und Männern in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gegeben.
Die derzeit erstarkenden rechtspopulistischen Kräfte und ihre Parteien stellen diese Errungenschaften infrage und drohen mit der Aufweichung bzw. der Abschaffung gesetzlicher Regelungen zur Gleichstellung von Frauen und Männern.
Neben antisemitischen, islam- und ausländerfeindlichen Haltungen sind auch antieuropäische und antifeministische Einstellungen auf dem Vormarsch. Verbreitete Ressentiments gegenüber Gleichstellungspolitik und Geschlechterforschung werden gezielt aufgegriffen und kommuniziert. Rechtspopulist*innen propagieren rückwärtsgewandte Frauen- und Familienbilder. Dokumente und Reden von Vertreter*innen populistischer Parteien auf europäischer Ebene und in EU-Mitgliedsstaaten machen ihre gemeinsamen Positionen und Ansichten deutlich. Wir haben es mit einer ernst zu nehmenden Bedrohung von Frauenrechten und einem drohenden Rückschritt auf dem Wege zu wirklicher Gleichstellung zu tun.
Der Vortrag beleuchtet am Beispiel der europäischen Identität und Demokratie Partei (IDP) und der gleichnamigen Fraktion im Europäischen Parlament, des RN (Frankreich), der FPÖ (Österreich), der Schwedendemokraten, von VOX (Spanien) und der AfD (Deutschland) die Positionen, die diese Parteien auf dem Gebiet der Frauenrechte und der Gleichstellung von Frauen und Männern vertreten.

Referentin: Brigitte Triems, Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes e.V., ehem. Präsidentin der Europäischen Frauenlobby

.

TIDE – Hamburgs Bürger:innensender + Ausbildungskanal

Ihr könnt während eures Dienstes an zwei Kursen kostenlos teilnehmen. Danach kann das Angebot der TIDE Akademie auf eigene Kosten zum reduzierten Tarif von 30 € pro Kurs weiter genutzt werden.

Hier findet ihr die aktuellen Kurse der TIDE Akademie: https://www.tidenet.de/akademie/kursuebersicht
Bei einer Anmeldung bitte im Formular der TIDE unter Anmerkungen „BFD“ angeben. Nach dem Kurs brauchen wir die Teilnahmebestätigung von euch, damit dieser für die Bildungstage angerechnet werden kann.
Achtung: Ihr könnt nur bis 14 Tage vor Kursbeginn zurücktreten – es können euch Kosten entstehen!

.

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt – DSEE

Die Veranstaltungen der DSEE bieten jede Woche auf die Bedürfnisse der Ehrenamtlichen zugeschnittene Informationen rund um Vereinsarbeit, Engagement und Ehrenamt. Scrollt durch den Kalender, um die kommenden Info-Veranstaltungen zu sehen oder klickt auf ein konkretes Webinar, um Details zu den Inhalten zu lesen und euch anzumelden. https://www.deutsche-stiftung-engagement-undehrenamt.de/veranstaltungen/

Um euch die Veranstaltungen als Bildungstag anerkennen zu lassen, müsst ihr mindestens zwei von den kurzen Veranstaltungen (1,25 Stunden) besuchen und dazu einen Reflexionsbogen ausfüllen (den bekommt ihr bei uns: bfd@stadtkultur-hh.de)

.

31. März Ganztägig

Anmelden

Es sind noch 14 Plätze in der Fortbildung frei.

Loading gif