Veranstaltungsassistenz (BFD) für das Kulturfestival altonale gesucht

Der altonale Freundeskreis sucht für die altonale – das Festival der kulturellen Vielfalt – zwei Bundesfreiwillige, die sich als Veranstaltungsassistenz in Teilzeit engagieren möchten. Vom 15. Februar bis 15. August 2023.

Hast Du Lust, in einem kreativen und tatkräftigen Team ein in Norddeutschland einmaliges Festival auf die Beine zu stellen? Dann mach’ altonale mit uns!

So kannst du die altonale unterstützen:

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der altonale mit der Übernahme eines eigenen Projektes
  • Mitarbeit für Programmheft und Webseite
  • Verteilung der Medien im Stadtteil
  • Unterstützung bei allgemeinen Bürotätigkeiten (Telefon, Adressdatei, Post, Rechnungen, Einkäufe)
  • Mithilfe bei der Raumvorbereitung von Teammeetings und dem Verfassen von Protokollen
  • Recherchetätigkeiten

Das bietet dir die altonale:

  • Ein sehr aufgeschlossenes und freundliches Team
  • Jahrelange Erfahrung in der Festivalorganisation
  • Spannende Projekte, Kontakte zu Künstler*innen und ein sehr vielfältiges Tätigkeitsfeld
  • Die Freiwilligen werden direkt bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Kulturfestivals altonale mitarbeiten und das Festival hautnah miterleben.

Das wünscht sich die altonale von Dir:

Die altonale sucht Freiwillige, die Begeisterung am kulturellen Leben und Interesse an den Inhalten des Festivals mitbringen. Du wirst die besonderen Anforderungen und Aufgabengebiete der Festivalorganisation kennenlernen und umfangreiche Erfahrungen in der Veranstaltungs- und Projektorganisation sammeln. Durch die Arbeit an einem eigenen Projekt wirst Du diese Erfahrungen direkt umsetzten können. Du solltest über Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Organisationstalent verfügen. Während der Festivalzeit setzten wir Einsatzbereitschaft zu Arbeitszeiten an Abenden und Wochenenden voraus. Gute Kenntnisse in MS Office sind erwünscht. Optimal wäre eine Gesamteinsatzzeit bis zum 15. August!

Das ist das Kulturfestival altonale:

Die altonale ist eine niedrigschwellige Kulturveranstaltung im Hamburger Stadtteil Altona mit Beteiligung von Anwohnern, lokalen Institutionen und Vereinen. Auch 2023 wird der Stadtteil mit Ausstellungen, Lesungen, Theateraufführungen, Filmvorführungen, Konzerten sowie mit zahlreichen Kinderaktionen bespielt. Die Veranstaltungen richten sich an alle Altersgruppen. Mehr zur altonale: www.altonale.de

Das ist der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung:

Der BFD bei der altonale ist was für dich, wenn du

  • mindestens 27 Jahre alt bist,
  • 6 Monate Zeit hast,
  • und dich mindestens 20,5 Stunden die Wochen engagieren möchtest.
  • Der BFD ist bei der altonale nur in Teilzeit möglich (bis 25 Stunden wöchentlich), darum musst du für diesen BFD mindestens 27 Jahre alt sein. Wenn du jünger bist, musst du dir leider einen anderen Platz suchen, da du den Dienst dann in Vollzeit machen musst.

Das bekommst du dafür: Taschengeld (bei 25 Wochenstunden, sind es 266 Euro), du bist sozialversichert, du wirst von STADTKULTUR unterstützt, du bekommst ein kostenloses Fortbildungsprogramm – und jede Menge Erfahrungen.
Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de

STADTKULTUR HAMBURG berät dich zur Auswahl deiner Einrichtung, vermittelt dich weiter und begleitet dich in deinem Engagement. Du nimmst gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm des Dachverbandes teil und wirst bei Fragen und in Orientierungsprozessen unterstützt.

Für deine Bewerbung:

Über unsere Platzbörse kannst du dich jederzeit bewerben. Klicke einfach den Button ONLINE BEWERBEN. Nenne bitte diese konkrete Einsatzstelle und füge auch deinen Lebenslauf an – schreibe gern dazu, wenn du dich auch für andere Plätze bei uns interessierst. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Wir wertschätzen Vielfalt und wünschen uns Diversität im Bundesfreiwilligendienst. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, zugeschriebener Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Online bewerben