Das Eidelstedter Bürgerhaus, ein 1980 gegründetes Stadtteilkulturzentrum, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Freiwillige*n (w/m/d), die/der das Team in Teilzeit für max. 30 Stunden für 12 Monate unterstützen möchte – im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

„Ein Haus für Alle: vielfältig, generationsübergreifend, familienfreundlich und barrierefrei!“

Über das Eidelstedter Bürgerhaus:

Das Eidelstedter Bürgerhaus befindet sich auf dem beliebten Wochenmarktplatz mitten im Zentrum Eidelstedts gelegen. Es ist ein offenes und barrierefreies Haus, ein Ort der Kommunikation und ein Treffpunkt für alle Eidelstedter*innen. Das umfangreiche Angebot des Stadtteilkulturzentrums richtet sich an alle Altersgruppen, vom Vorschulkind bis zu den Großeltern. Im Eidelstedter Bürgerhaus finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie Theateraufführungen, Ausstellungen, Lesungen oder Konzerte, umfangreiche Angebote im Bereich der kulturellen Bildung, Kinderferienprogramme und -projekte sowie Privatfeiern und Seminare statt. Zudem sind Gruppentreffen zur Selbsthilfe und zur Freizeitgestaltung ein wesentlicher Bestandteil der Nutzung. Beratungssuchende finden hier die passende Unterstützung in allen Lebenslagen. Hier erfahren Sie mehr: www.ekulturell.de

Das bietet Ihnen das Eidelstedter Bürgerhaus:

  • Anregendes Berufsfeld in einem breit aufgestellten Kulturzentrum
  • Spannende Einblicke in alle Betätigungsfelder des Stadtteilkulturzentrums
  • Kenntnisse im Veranstaltungs- und Projektmanagement
  • Einbindung in ein kleines, weitgehend selbstverwaltetes Team
  • Teilnahme an den Angeboten des Eidelstedter Bürgerhauses

So können Sie das Eidelstedter Bürgerhaus unterstützen:

  • Mithilfe in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Unterstützung in der Bürokommunikation
  • Vor- und Nachbereitung von Raumnutzungen, Hilfe bei der Instandhaltung der Räumlichkeiten
  • Unterstützung bei niedrigschwelligen Beratungstätigkeiten
  • Mitwirken in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit in einem Beteiligungsprojekt für geflüchtete Menschen in benachbarten Unterkünften (m_Power Frame)
  • Bei Interesse: Gestaltung eines eigenen Projektes (z.B. Kooperationsprojekt im Stadtteil)

Das wünscht sich das Eidelstedter Bürgerhaus von Ihnen:

  • Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit sowie offener und toleranter Umgang mit Menschen
  • Sicherung Umgang mit dem Computer
  • Praktisches Geschick
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Interesse an Soziokultur, interkultureller Arbeit, Musik und Politik

Das ist der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung:

Der BFD ist etwas für Sie, wenn Sie

  • mindestens 23 Jahre alt sind,
  • 6 Monate bis max. 18 Monate Zeit haben,
  • und sich mindestens 20,5 Stunden die Wochen engagieren möchten – wenn Sie unter 27 Jahre alt sind, engagieren Sie sich in der Regel in Vollzeit.

Das bekommen Sie dafür: Taschengeld bis zu 402 Euro monatlich, Sie sind sozialversichert, Sie werden von STADTKULTUR HAMBURG unterstützt, Sie bekommen ein kostenloses Fortbildungsprogramm – und jede Menge Erfahrungen.
Mehr zum BFD Kultur und Bildung: https://www.bfd-kultur-bildung-hh.de/

STADTKULTUR HAMBURG berät Sie zur Auswahl Ihrer Einrichtung, vermittelt Sie weiter und begleitet Sie in Ihrem Engagement. Sie nehmen gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm des Dachverbandes teil und werden bei Fragen und in Orientierungsprozessen unterstützt.

Für Ihre Bewerbung:

Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwillige aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie: Nur in Ausnahmefällen können Personen unter 27 Jahren den Bundesfreiwilligendienst in Teilzeit absolvieren. Bitte informieren Sie sich hier über die Regelung.

Online bewerben
BFD Kultur und Bildung