Das Kulturfestival altonale, Norddeutschlands größtes Kultur- und Stadtteilfest, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Freiwillige*n – ausdrücklich gern einen lebensälteren Menschen – der/die sich als Büroassistenz in Teilzeit engagieren möchten – im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

Möchten Sie in einem kreativen und tatkräftigen Team ein in Norddeutschland einmaliges Festival auf die Beine stellen? Dann machen Sie Altonale mit uns!

So können Sie die altonale  unterstützen:

  • Unterstützung bei allgemeinen Bürotätigkeiten (Telefon, Adressdatei, Post, Rechnungen, Einkäufe)
  • Mithilfe bei der Raumvorbereitung von Teammeetings und dem Verfassen von Protokollen
  • Assistenz bei der Recherche von Angeboten
  • Bei Interesse: Gestaltung eines eigenen Projektes

Das bietet Ihnen die altonale:

  • Ein sehr aufgeschlossenes und freundliches Team
  • Jahrelange Erfahrung in der Festivalorganisation
  • Spannende Projekte, Kontakte zu Künstler*innen und ein sehr vielfältiges Tätigkeitsfeld

Die Freiwilligen werden direkt bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Kulturfestivals altonale mitarbeiten und das Festival hautnah miterleben.

Das wünscht sich die altonale von Ihnen:

Die altonale sucht Freiwillige, die Begeisterung am kulturellen Leben und Interesse an den Inhalten des Festivals mitbringen. Sie werden die besonderen Anforderungen und Aufgabengebiete der Festivalorganisation kennenlernen und umfangreiche Erfahrungen in der Veranstaltungs- und Projektorganisation sammeln. Durch die Arbeit an einem eigenen Projekt werden die Freiwilligen diese Erfahrungen direkt umsetzten können. Die Freiwilligen sollten über Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Organisationstalent verfügen. Wünschenswert wäre eine Einsatzbereitschaft zu Arbeitszeiten an Abenden und Wochenenden. Gute Kenntnisse in MS Office werden vorausgesetzt.

Das ist das Kulturfestival altonale:

Die altonale ist eine niedrigschwellige Kulturveranstaltung im Hamburger Stadtteil Altona mit mehr als 70%tiger Beteiligung von Anwohnern, lokalen Institutionen und Vereinen. Zwei Wochen lang vom 31.5 bis 16.6.2019 wird der Stadtteil mit Ausstellungen, Lesungen, Theateraufführungen, Filmvorführungen, Musik sowie mit zahlreichen Kinderaktionen bespielt. Die Veranstaltungen richten sich an alle Altersgruppen. Das Kulturfestival findet einmal jährlich statt.

Das ist der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung:

 Der BFD ist etwas für Sie, wenn Sie

  • mindestens 23 Jahre alt sind,
  • 6 Monate bis max. 18 Monate Zeit haben,
  • und sich mindestens 20,5 Stunden die Wochen engagieren möchten – wenn Sie unter 27 Jahre alt sind, engagieren Sie sich in Vollzeit.

Das bekommen Sie dafür: Taschengeld bis zu 390 Euro monatlich, Sie sind sozialversichert, Sie werden von STADTKULTUR HAMBURG unterstützt, Sie bekommen ein kostenloses Fortbildungsprogramm – und jede Menge Erfahrungen.
Mehr zum BFD Kultur und Bildung: https://www.bfd-kultur-bildung-hh.de/

STADTKULTUR HAMBURG berät Sie zur Auswahl Ihrer Einrichtung, vermittelt Sie weiter und begleitet Sie in Ihrem Engagement. Sie nehmen gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm des Dachverbandes teil und werden bei Fragen und in Orientierungsprozessen unterstützt.

Für Ihre Bewerbung:

Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben. Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwillige“ bis zum 7. Oktober 2018 aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Online bewerben

BFD Kultur und Bildung