Das Kultur- & Geschichtskontor, die Geschichtswerkstatt im Bezirk Bergedorf, sucht zum 1. Februar 2018 eine*n Freiwillige*n (gern auch einen lebensälteren Menschen), die/der das Team des Kultur- & Geschichtskontors in Teilzeit unterstützen möchte – im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

„Geschichte hautnah erleben – in und um Bergedorf“

Das ist das Kultur- & Geschichtskontor:

Das Kultur- & Geschichtskontor in Hamburg-Bergedorf gehört seit 1982 zum Kreis der Hamburger Geschichtswerkstätten. Wir sammeln, bewahren, erforschen und vermitteln die Geschichte und Kultur des gesamten Bezirks Bergedorf. Neben Ausstellungen und Büchern bieten wir Stadtrundgänge, Vorträge und Lesungen zu verschiedenen, überwiegend historischen Themen an. Unser Archiv umfasst über 10.000 Dokumente, mehr als 25.000 Fotos, über 20.000 Zeitungsausschnitte, Videos und Tonbänder sowie eine Sammlung von Gegenständen aus Alltag und Arbeitswelt. Unsere stetig wachsenden Bestände werden von der Öffentlichkeit rege genutzt und dienen als Quelle für weitere Forschungen und Veröffentlichungen.
Mehr über uns: http://www.geschichts-kontor.de/  

Das bietet Ihnen das Kultur- & Geschichtskontor:

Wir bieten abwechslungsreiche Mitarbeit in einem kleinen, familiären Team. Freiwillige können bei uns Erfahrungen in der Erforschung, Aufarbeitung und Vermittlung lokaler Geschichte sammeln. Je nach Neigung und Fähigkeiten sind verschiedene Einsatzbereiche möglich. Es gibt auch Platz für das Einbringen eigener kreativer Ideen. Jede*r Freiwillige wird von einer Fachkraft angeleitet.

So können Sie das Kultur- & Geschichtskontor unterstützen:

  • Unterstützung bei der Einarbeitung neuer Dokumente, Fotos und Bücher in Archiv und Bibliothek
  • Mithilfe bei der Sichtung, Erschließung und Verzeichnung von Sammlungen oder Nachlässen
  • Redaktionelle Mitarbeit bei aktuellen Publikationsprojekten, Lektorat von Texten
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Interviews mit Zeitzeugen aus dem Stadtteil
  • Unterstützung bei Recherchetätigkeiten, Datenerfassung und –pflege, Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen, Empfang und Betreuung von Besuchern
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei der Gestaltung der Website
  • Bei Interesse: Mitarbeit in Projekten

Das wünscht sich das Kultur- & Geschichtskontor von Ihnen:

  • Interesse an einem Einstieg in die vielfältige Arbeit einer Geschichtswerkstatt
  • Ein Bezug zu den Themen Geschichte, Stadtteilgeschichte, Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaften wäre wünschenswert
  • Der/die Freiwillige sollte sich durch Zuverlässigkeit, Kreativität, Teamfähigkeit und freundliches Auftreten auszeichnen

Das ist der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung:

Der BFD ist etwas für Sie, wenn Sie

  • mindestens 23 Jahre alt sind,
  • 6 Monate bis max. 18 Monate Zeit haben,
  • und sich mindestens 20,5 Stunden die Wochen engagieren möchten – wenn Sie unter 27 Jahre alt sind, engagieren Sie sich in Vollzeit.

Das bekommen Sie dafür: Taschengeld bis zu 381 Euro monatlich, Sie sind sozialversichert, Sie werden von STADTKULTUR HAMBURG unterstützt, Sie bekommen ein kostenloses Fortbildungsprogramm – und jede Menge Erfahrungen.
Mehr zum BFD Kultur und Bildung: http://www.bfd-kultur-bildung-hh.de/

STADTKULTUR HAMBURG berät Sie zur Auswahl Ihrer Einrichtung, vermittelt Sie weiter und begleitet Sie in Ihrem Engagement. Sie nehmen gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm des Dachverbandes teil und werden bei Fragen und in Orientierungsprozessen unterstützt.

Für Ihre Bewerbung:

Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben. Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwillige“ bis zum 08. Januar 2018 aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Online bewerben