Dienstag, 02. Juni, 10:00 – 17:00 Uhr
Präsentieren mit Powerpoint 

Diese Fortbildung gibt eine gründliche Einführung in die Grundlagen von Powerpoint, eines der gängigsten Präsentationsprogramme. Die Teilnehmer erlernen grundlegende Funktionen und Schritte hin zu einer fertigen Präsentation, wie das Layouten von Folien, das Einfügen von Grafiken und Objekten, das Arbeiten mit Vorlagen und das Erstellen einer anschaulichen Bildschirmpräsentation.
Ort: Lern- und Informationszentrum der Zentralbibliothek der Bücherhallen, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg
Referent: N.N.
Max. Plätze: 15 Plätze

Montag, 08. Juni, 10:00 – 17:00 Uhr
Projektmanagement-Einführung für Freiwillige in drei Teilen/ Teil 1: Einführung in das Projektmanagement 

Der dreiteilige Fortbildungsblock „Projektmanagement-Einführung für Freiwillige“ vermittelt den Teilnehmer/innen Grundlagen des professionellen Projektmanagements in kulturellen Non-profit-Organisationen und bietet ihnen die Möglichkeit, es praxisorientiert auf ihre konkreten BFD-Arbeitsbereiche zu übertragen, um das Zusammenspiel von hauptamtlicher und freiwilliger Arbeit zu verbessern. Anhand von Arbeitsbereichen und anfallenden Aufgaben in ihren Einsatzstellen werden in Arbeitsgruppen und in Einzelarbeit sogenannte „Arbeitspakete“ identifiziert und systematisch konkretisiert – insbesondere was den Umfang der Tätigkeiten, Befugnisse und Zuständigkeiten angeht. Im dritten Block wird praxisbezogen auf die Finanzierungsplanung, Fundraising-Strategien und Aspekten der Qualitätsentwicklung im Projektmanagement eingegangen. Zugleich qualifiziert die Fortbildung zur selbstständigen Erarbeitung von Projektmanagementstrukturen neuer Arbeitsbereiche bzw. Projekte.
Ort: Stadtkultur-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Referentin: Yvonne Fietz, Geschäftsführerin conecco UG – Management städtischer Kultur
Max. Plätze: 15

Dienstag, 23. Juni, 10:00 – 13:00 Uhr
Rundreise-Fortbildung zum Volkshochschulverein Hamburg-Ost 

Die ehemalige V+R-Schule Berner Heerweg wurde 1977 in eine Stätte der Erwachsenenbildung umgewidmet. Heute nehmen über 3000 Menschen jede Woche eines der Weiterbildungsangebote wahr, darunter nimmt die kulturelle Bildung einen bedeutenden Raum ein. Sie wird unterstützt u.a. vom Volkshochschulverein Hamburg-Ost e.V., vom Freizeitsport e.V., vom Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester, BDLO Nord e.V., der Deutsch-Polnischen Gesellschaft e.V., dpg, der Freien Musikschule u.a. Vereinen. In diesem Zentrum, zuständig für den Bezirksamtsbereich Wandsbek, ist das leistungsstarke Wandsbeker Sinfonieorchester WSO angesiedelt und die Galerie Kunstraum Farmsen. Es gibt eine ganze Reihe gut ausgebauter Fachräume, die besichtigt werden können. Wir lernen die bisherige Konzeption kennen und entwickeln bei Bedarf selbst kreative Ideen, wie eine ehemalige Schule so mit Leben gefüllt werden kann, dass ggf. arbeitsplatzschaffende Stellen entstehen.
Ort: VHS-Zentrum, Berner Heerweg 183, 22159 Hamburg
Mit: Wulf Hilbert, STD i.R. und Vorstand Volkshochschulverein Hamburg-Ost e.V., ggf. weitere Mitarbeiterinnen des Hauses
Max. Plätze: 15

Freitag, 26. Juni, 10:00 – 13:00 Uhr
Reflexionsangebot für Freiwillige 

Den eigenen Platz als Freiwillige/r in einer Einrichtung zu finden ist nicht immer leicht. Man ist Teil des Teams, aber kein/e Hauptamtliche/r und auch kein Ehrenamtliche/r. An diesem Vormittag ist Raum für eure Themen, die euch als Freiwillige bewegen, die ihr gemeinsam mit anderen Freiwilligen besprechen und reflektieren wollt. Teilt mir gerne Themenwünsche vorab mit.
Ort: Stadtkultur-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Mit: Sarah Rüger, Pädagogische Begleitung und Leitung BFD
Max. Plätze: 15

Montag, 29. Juni, 10:00 – 17:00 Uhr
Projektmanagement-Einführung für Freiwillige in drei Teilen / Teil 2: Implementierung von und Arbeit mit Projektmanagementstrukturen 

Je stärker man als Freiwillige/r in die konkrete Arbeit einer Kultur- oder Bildungseinrichtungen eingebunden ist, umso interessanter ist es, was man im Rahmen seines Engagements kennen lernt. Damit die Zusammenarbeit von freiwilligen und hauptamtlichen Mitarbeiter/innen gut klappt, ist es wichtig, die Arbeitsbereiche klar abzugrenzen, Aufgaben eindeutig und nachvollziehbar zu definieren und die Arbeitsabläufe gut auf einander abzustimmen.
Ort: Stadtkultur-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Referentin: Yvonne Fietz, Geschäftsführerin conecco UG – Management städtischer Kultur
Max. Plätze: 15

Anmeldung

Freiwillige melden sich bitte über bfd@stadtkultur-hh.de oder über 040/879 76 46-14 an.