Dienstag, 01. Oktober, 10:00 bis 17:00 Uhr
Konfliktlösung.

Möchten Sie gerne in Konflikten objektiver und handlungsfähiger sein? Sie wollen sich keinen kopflosen Schlagabtausch mit Ihrem Gegenüber mehr liefern?
In diesem Seminar erhalten Sie einen Zugang, den eigentlichen Kern bei Konflikten zu erkennen. Das gibt Ihnen die Freiheit, in solchen Situationen weniger impulsiv und stattdessen überlegter zu handeln. Folgende Fragen werden nachgegangen: Mit welchen Gefühlen sehe ich mich konfrontiert und worin liegt deren Ursache? Was bräuchte ich, damit ich mich wieder wohl fühle? Aber auch: Wie geht es meinem Gegenüber mit dem, was ich sage und tue? Was braucht er? Besteht die Möglichkeit, unsere jeweiligen Bedürfnisse miteinander zu verbinden, so dass wir beide zufrieden aus der Situation gehen können?
Angelehnt an die „Gewaltfreie Kommunikation“ (nach Marshall Rosenberg) ergibt sich eine erstaunlich sachliche Analyse auch von stark emotionalen Situationen.
Ort: Stadtkultur-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Referentin: Gesa Boysen, Schauspielerin

Donnerstag, 10. Oktober, 09:30 bis 12:30 Uhr
Rundreise zum Goldbekhaus: Stadtteilkulturförderung in Hamburg – Institutionelle Förderung und Projektförderung.

Seit über 30 Jahren fördert die Freie und Hansestadt Hamburg Stadtteilkultur. Was passiert zwischen der Beschlussfassung des Haushalts in der Bürgerschaft bis zur Abrechnung beim Empfänger? Wer wissen will, wie aus der Globalrichtlinie Stadtteilkultur Verwaltungsakte werden und was man tun kann, um möglichst unfallfrei vom Antrag zum Verwendungsnachweis zu kommen, bekommt nach einer Führung durch das Haus einen Einblick in das staatliche Fördergeschehen im Bereich Stadtteilkultur.
Anhand der Praxis im Goldbekhaus bekommen die Teilnehmer einen Einblick, wie hier die Wirtschaftsplanung organisiert ist, wie die institutionelle Förderung und Projektförderung zusammenkommen und welche Hürden zu nehmen sind, damit am Ende das Ergebnis stimmt.
Ort: Goldbekhaus, Moorfuhrtweg 9, 22301 Hamburg
Referent: Bernd Haß, Dipl. Kulturpädagoge und Betriebswirt, Geschäftsführung Goldbekhaus

Mittwoch, 16. Oktober, 17:00 bis 20:00 Uhr
Journalistisches Arbeiten.

Die journalistische Schreibe gilt als prägnantester aller Schreibstile: Kurz, präzise und trotz aller Schlichtheit elegant. Die Fähigkeit, gleichzeitig informativ, unterhaltsam und spannend zu schreiben, ist selten ein angeborenes Talent. Der journalistische Stil folgt wenigen, einfachen Regeln.
Die Teilnehmenden lernen diese Regeln kennen und probieren sie anhand praktischer Übungen aus. Sie erfahren, wie eine journalistische Nachricht aufgebaut ist und was einen guten Texteinstieg ausmacht.
Ort: TIDE, Finkenau 35, 22081 Hamburg
Referent: Tim Cappelmann. Der Diplom‐Journalist. Tim Cappelmann arbeitet als Redakteur und Reporter beim Lufthansa Magazin von Gruner + Jahr in Hamburg.

Freitag, 18. Oktober, 9:30 bis 12:30 Uhr
Auftaktveranstaltung für Freiwillige: Für alle Freiwilligen, die im September oder später ihren Dienst begonnen haben.

An diesem Vormittag lernen sich die „neuen“ Freiwilligen untereinander kennen. Es werden umfassende Informationen zu allen Rechten und Pflichten im BFD vermittelt. Eine Arbeitseinheit zu Vorstellungen und Wünschen zum Dienst sowie eine Herausarbeitung sinnvoller Seminarangebote runden die Veranstaltung ab. Die Teilnahme an einem Freiwilligenauftakt zu Beginn eines Bundesfreiwilligendienstes ist verpflichtend für jede/n Freiwillige/n.
Ort: Stadtkultur-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg

AUSBLICK

  • Dienstag, 12.11., 10:00 – 17:00 Uhr Interkulturelle Kompetenz
  • Dienstag, 19.11., 10:00 -13:00 Uhr Rundreise in die Bücherhallen Hamburg
  • Dienstag, 19.11., 14:00 -17:00 Uhr Recherche

STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im BFD „Kultur und Bildung“ ein Fortbildungsprogramm in den Bereichen Marketing & Management, Anwendungsprogramme, Rechtliches und Persönlichkeitsentwicklung an.

Anmeldung

Freiwillige des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung“ in Hamburg melden sich bitte über bfd@stadtkultur-hh.de für Seminare an, die sie interessieren.