Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) hatte Anfang des Jahres als Folge seiner Kontingentüberzeichnung einen internen „Einstellungsstopp“ für Freiwillige verhängt. Aufgrund zu vieler geschlossener Verträge konnten im BAFzA keine neuen BFD-Verträge geschlossen werden. Der Einstellungsstopp für die Zielgruppe 27plus wurde nun für die Monate Juni und Juli wieder aufgehoben. In anerkannten Einsatzstellen können in diesen beiden Monaten Verträge für jeweils ein Jahr mit den Freiwilligen abgeschlossen werden. Ab August 2014 stehen für dieses Jahr – im Rahmen der BAfzA-Zentralstelle – nur noch Plätze für die Jüngeren (bis 26 Jahre) zur Verfügung.

Auf das Kontingent von STADTKULTUR haben diese aktuellen Regelungen keinen Einfluss. Nach wie vor können die Einsatzstellen, die sich STADTKULTUR als Träger angeschlossen haben, unkompliziert Vereinbarungen mit Freiwilligen über 23 Jahren schliessen, ohne tagesaktuellen Einschränkungen unterworfen zu sein.

Tagged with →