In der Umsetzung, Abwicklung und Ausgestaltung des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung“ in Hamburg sind mehrere Partner beteiligt: der Träger, die Zentralstelle und der Bund.

Der Träger:
STADTKULTUR HAMBURGLogo_SKH

STADTKULTUR HAMBURG e.V. ist Träger des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung“ und ist als Dachverband für lokale Kultur und kulturelle Bildung in Hamburg verankert. STADTKULTUR hat den BFD „Kultur und Bildung“ für Hamburg aufgebaut und organisiert die Durchführung vor Ort.

Die Zentralstelle:
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

bkj_logoSTADTKULTUR HAMBURG hat sich der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) angeschlossen, die als Zentralstelle den BFD “Kultur und Bildung” bundesweit koordiniert. Innerhalb des Trägerverbunds der BKJ wurden über das Bundesfreiwilligengesetz hinausgehende Qualitätsstandards  und eine gemeinsame Rahmenkonzeption (Kurzfassung oder Langfassung) erarbeitet, die die Umsetzung des BFD und die Aufgaben für Einsatzstellen, Träger und Zentralstelle präzisiert.

Der Bund

BMFSFJ_logo BFD_logo Auf Bundesebene wird der Bundesfreiwilligendienst vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) organisiert und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Das BAFzA prüft die korrekte Umsetzung des Bundesfreiwilligengesetzes.