Sie sind aus Ihrem Land geflüchtet und haben einen Asylantrag in Hamburg gestellt? Oder Sie haben schon eine Aufenthaltsgenehmigung in Hamburg?
Suchen Sie einen ersten Einstieg in das Arbeitsleben?
Haben Sie schon erste Kenntnisse in der deutschen Sprache?
Sie sind über 23 Jahre alt?

Wir von STADTKULTUR HAMBURG beraten, vermitteln und begleiten Sie bei Ihrem Einsatz im Bundesfreiwilligendienst in Hamburg.

  • Der BFD ist eine erste Möglichkeit den Arbeitsalltag in Deutschland kennenzulernen und die deutsche Sprache anzuwenden.
  • Sie unterstützen die Arbeit einer gemeinnützigen Organisation, z.B. im Büro oder bei Veranstaltungen und bringen Ihre Kompetenzen und Erfahrungen ein.
  • Bei Ihrer Tätigkeit werden Sie selbstverständlich durch einen festen Ansprechpartner unterstützt und lernen neue Menschen kennen.
  • Wir suchen mit Ihnen einen passenden Ort aus, an dem Sie mitarbeiten können. Das sind z.B. Kulturzentren, Museen oder Schulen
  • Sie bekommen ein Taschengeld von max. 200 Euro, Sozialversicherung sowie Krankenversicherung werden bezahlt und die Arbeitszeit beträgt 20,5 Stunden in der Woche.
  • Sie erhalten regelmäßige Fortbildungen sowie Sprachtraining und treffen dabei andere Freiwillige.
  • Der Freiwilligendienst dauert mindestens 6 Monate und kann bis zu 18 Monate verlängert werden.
  • Wir begleiten und unterstützen Sie während des Freiwilligendienstes, Sie können sich jederzeit an uns wenden.
  • Durch Ihren Einsatz lernen Sie die deutsche Sprache und verbessern Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Haben Sie Interesse? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Kontakt
STADTKULTUR HAMBURG e.V.
Tanja Heuer
040 / 879 76 46-13
bfd@stadtkultur-hh.de