Das Goldbekhaus sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Freiwillige*n, die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung als

Assistenz Publikumsdialog im Goldbekhaus

für bis zu 28 Stunden pro Woche engagieren möchte.

Aufgaben:

  • Unterstützung des Informationsbüros als erste Anlaufstelle für BesucherInnen und NutzerInnen
  • Recherche Kulturpublikum in Hamburg
  • Recherche und Konzeptentwicklung, Plattformen für Dialog mit Publikum
  • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, Social Media: Redaktion von Mailings, Newsletter und Blogs
  • Mitwirkung Befragungen im Rahmen von Erfolgskontrollen, audiovisuelle Dokumentation von Veranstaltungen

Das Goldbekhaus sucht im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung eine*n Freiwillige*n, der/die interessiert an der Publikumsentwicklung in einer Non-Profit-Einrichtung ist. Er/Sie sollte neben fundierten EDV-Kenntnissen durch Lerninteresse, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit überzeugen. Grundqualifikationen im Rahmen von Kultur oder Kultureller Bildung bzw. praktische Erfahrungen in einem Kulturbetrieb wären wünschenswert.

Das Goldbekhaus bietet:

Neben dem Kennenlernen von Organisationsstrukturen in einem Kulturzentrum werden Kenntnisse im Projektmanagement, der Veranstaltungsorganisation, der Öffentlichkeitsarbeit sowie Techniken der Informationsvermittlung weitergegeben. Die tägliche, eigenverantwortliche Arbeit ist geprägt durch ein arbeitsteilig organisiertes Team.

Das Goldbekhaus ist ein Kulturzentrum im Stadtteil Hamburg-Winterhude:

Mit allen Wassern gewaschen ist es seit über 35 Jahren ein Ort für Kommunikation und Begegnung, für Kultur, Kreativität und Bewegung. Ein besonderer Ort der Stadtkultur in Hamburg: Als Bühne und Spielraum ist er offen für engagierte Laien, Amateure, Semiprofis und den professionellen Nachwuchs verschiedener Sparten. Veranstaltungsprogramm: Veranstaltungsreihen, Festivals und Projekte, die Themen, bestimmte Zielgruppen oder unterschiedliche Szenen, Sparten und Kulturen in den Mittelpunkt stellen. Kulturelle Bildung: Im Mittelpunkt steht die außerschulische persönliche Entwicklung und die Selbstentfaltung. Die Angebote sind ergebnisorientiert und schließen in der Regel mit einer Präsentation oder Dokumentation ab. Mehr unter www.goldbekhaus.de

DER BUNDESFREIWILLIGENDIENST KULTUR UND BILDUNG:

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 381 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren.

STADTKULTUR HAMBURG

organisiert diesen Dienst in Hamburg für Menschen, die beruflich in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und erste Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studenten und Absolventen – Bachelor und Master), für Menschen, die sich beruflich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: http://www.bfd-kultur-bildung-hh.de/fuer-freiwillige/

Für eine Bewerbung:

Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben. Für eine Bewerbung füllen Sie bitte bis zum 09. April 2017 die Online-Bewerbung aus und geben dort bitte diese ausgeschriebene Stelle an. Vielen Dank.

Online bewerben