KulturLeben Hamburg e.V. sucht zum 1. Mai 2017 eine*n Freiwillige*n, die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung als

Assistenz der Geschäftsführung

in Teilzeit für ein halbes Jahr engagieren möchte (Verlängerung ist angestrebt).

Aufgaben:

  • Unterstützung der Geschäftsführung und Mitarbeit in der Geschäftsstelle: allgemeine Bürotätigkeiten, Kommunikation nach innen und außen, Datenpflege
  • Mithilfe bei der Konzeption, Planung und Durchführung eines neuen Kulturprojekts für Kinder aus einkommensschwachen Familien
  • Assistenz und Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit (Pressearbeit, soziale Medien, Website)
  • Vor- und Nachbereitung von Team- und Arbeitstreffen (Einladungen und Protokolle erstellen)
  • Dokumentation von Projekten/Veranstaltungen.

KulturLeben Hamburg sucht im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung eine*n Freiwillige*n, der/die interessiert ist an der Arbeit einer gemeinnützigen Organisation und Erfahrungen sammeln möchte im Kultur- und Projektmanagement im sozio-kulturellen Bereich. Jede*r Freiwillige*r wird von einer Fachkraft angeleitet.

Wir wünschen uns:

  • Freude am Arbeiten in einem großen und vielseitigen Team aus ehrenamtlich Engagierten
  • die Fähigkeit und das Interesse, sich in neue Zusammenhänge hineinzudenken
  • die Bereitschaft zum eigenverantwortlichen, selbstständigen Arbeiten
  • Freude an der Kommunikation sowie eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wie in der Büroarbeit (inkl. sichere Anwendung der üblichen Office-Programme)

KulturLeben Hamburg bietet:

  • Die Mitarbeit in einem motivierten vielfältigen Team für einen gemeinnützigen Verein
  • Einblicke in das Kultur- und Projektmanagement im sozio-kulturellen Bereich
  • Erfahrungen in der Assistenz der Geschäftsführung in den Bereichen Projekt-, Office-Management und Öffentlichkeitsarbeit
  • und last but not least: eine sinnvolle Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Kultur und Sozialem.

Der Verein KulturLeben Hamburg e.V. ermöglicht Menschen mit wenig Geld die kulturelle wie gesellschaftliche Teilhabe am Hamburger Stadt- und Kulturleben. In Zusammenarbeit mit etwa 200 Kooperationspartnern aus dem kulturellen und sozialen Bereich vermittelt der Verein nach dem Prinzip der Tafeln nicht verkaufte Eintrittskarten für verschiedenste Kulturveranstaltungen an Einzelgäste und Gruppen, die sich zuvor beim Verein als KulturGäste angemeldet haben: www.kulturleben-hamburg.de

DER BUNDESFREIWILLIGENDIENST KULTUR UND BILDUNG:

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 381 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren. Der/Die Freiwillige nimmt zusammen mit anderen Freiwilligen der Stadtkultur Hamburg an einer verbindlichen Anzahl an Reflexions- und Bildungstagen teil und wird in Fragen und Orientierungsprozessen vom Träger begleitet.

STADTKULTUR HAMBURG

organisiert dieses Angebot in Hamburg in Form eines Freiwilligendiensts für Menschen, die   in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studierende und Absolventen), für Menschen, die sich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Die Teilnahme an Freiwilligendiensten ist freiwillig, die Dienstform stellt einen verbindlichen Rahmen dar. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de/fuer-freiwillige/

Bewerbung:

Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben. Für eine Bewerbung füllen Sie bitte bis zum 02. April 2017 die Online-Bewerbung aus und geben dort bitte diese ausgeschriebene Stelle an. Vielen Dank.

Online bewerben